Bryce Canyon

Heute gibt es Ausnahmsweise mal nicht so viel zu erzählen. Vielleicht seid ihr ja froh, wenn ihr nicht immer so viel lesen müsst. :)

An diesem Tag haben wir uns (wie könnte es auch anders sein) auf eine Wanderung im Bryce Canyon begeben. Wie im gestrigen Blog erwähnt, hat es sogar noch ordentlich geschneit. Der Schnee ist glücklicherweise bereits wieder geschmolzen. Die Kälte hat er aber noch da gelassen. Immerhin haben wir so die wärmeren Kleider nicht vergebens mitgenommen.

Der Park glänzt durch seine besonderen Gesteinsformationen: den “Hoodoo’s”. Diese sind zum Teil zu Hunderten vorhanden. Es wirkt wirklich gewaltig, wenn man an der Klippe steht und in dieses seltsame Tal hinab blickt.

Rund 13 Kilometer sind wir heute marschiert. Die Wanderung führte durch Täler voller Hoodoo’s, diese wechselten sich wieder ab mit Bäumen und kleinen Flüssen. Es ist wirklich einmalig in diese Welt abzutauchen.

Lassen wir doch die Bilder sprechen: