Jailhouse Rock

Am dritten Tag unseres Aufenthalts in San Francisco hieß es schon wieder früh aus den Federn! Die Early Bird Tour für Alcatraz stand auf dem Plan. Das Schiff Richtung “The Rock” legte um 08:45 Uhr am Pier 33 ab.
Die Insel welche aus dem bekannten Film mit Sean Connery wohl noch berühmter wurde, wird seit dem 21. März 1963 nicht mehr als Gefängnis genutzt. Die Touristenattraktion zieht weltweit Schaulustige, wie uns, an.

Die Audio-Tour führt die Besucher durch die interessante Geschichte und auch deren Ausbruch-Versuche. Dieser Besuch lohnt sich definitiv!

Um 14:00 Uhr durften wir unser Mietauto in Empfang nehmen. Dieses haben wir lediglich für einen Tag gemietet um die weiteren Gegenden zu erforschen. Die Abholung, oder eher der Weg dahin, war wohl nebst Alcatraz eines der heutigen Highlights. Die Autovermietung befand sich im Stadtviertel “Tenderloin”. Wer danach googelt versteht schnell weshalb uns dies in Erinnerung bleiben wird. Die Gegend schien alles andere als sicher. Ich weiß nicht, was mir in dieser Strasse mehr Sorgen bereitet hat. Die Schlagzahl der schneller werdenden Schritte von Fabienne, oder ihr Puls. Beides lief jedenfalls im Drehzahlbegenzer. Aber ich möchte ehrlich sein, ich fühlte mich auch nicht wohl und übernahm daher gern das Lauftempo. Morgen geben wir das Auto wieder ab. Für den Rückweg werden wir garantiert ein Taxi nehmen. ;o)

Zu guter Letzt durfte ich am Abend meinem Hobby, der Fotografie, frönen. Für den Sonnenuntergang begaben wir uns an die wunderschöne Marshall’s Beach, westlich der Golden Gate Bridge.

Da es nun bereits etwas spät ist, folgen diese Bilder etwas später. Morgen Vormittag werden wir das umgekehrte Spiel für den Sonnenaufgang auf dem Slacker Hill veranstalten. Daher tut nun etwas Schlaf gut.