Nailed it!

Nun ist es endlich so weit, der letzte Tag in San Francisco, aber der erste Tag unseres Roadtrips steht an!

Zum letzten Tag durften wir dann doch noch einmal ausschlafen. Nach dem Frühstück im Hotel machten wir uns auf den Weg zum Autoverleih um unser Fahrzeug entgegen zu nehmen. Nach ewig gefühlter Wartezeit ging es dann endlich mit unserem SUV los in die weite Welt des Westens.

Erster Halt war noch einmal der “Hügel” vom Vortag. Da wir dann doch noch ein Foto bei schönem Wetter von San Francisco machen wollten. Auf dem Parkplatz unterhielten wir uns mit einem Einheimischen. Freundlicherweise machte dieser uns auf einen Nagel im vorderen Pneu aufmerksam… Echt jetzt?! Genau dieselbe Geschichte durften wir im letzten Jahr bereits in Schottland erleben (Mietauto, 1. Tag, Nagel). Haha, muss ich nun nicht komisch finden, ist aber so.

Nun ja, wir mussten eh nochmal durch San Francisco fahren. Daher hielten wir beim Autoverleih nochmal an und erkundigten ob wir das Auto tauschen können. Leider war keines mehr verfügbar und so machten wir (Fabienne, Adrian, Nagel) uns auf den Weg Richtung Oakhurst. Natürlich hielten wir die gesamte Fahrt lang ausschau um eine Garage zu finden. Leider erwies sich dies am Sonntag sehr schwierig. So sind wir zum Glück nach rund 3 Stunden und 30 Minuten heil in Oakhurst angekommen. Aber der Nagel steckt noch immer drin!

Naja, morgen Vormittag sollten wir das Problem hier vor Ort lösen können. Aber ihr könnt gespannt sein. Wir halten euch auf dem Laufenden! :o)