Schuh auf Kriegsfuss mit Fuss...

Erster Tag in San Francisco. Der Jet Lag macht sich etwas bemerkbar. Ungewohnt sind wir vor dem Wecker wach. Diese Chance nutzen wir aber sofort und wollen die Zeit in der wunderschönen Stadt an der Westküste sinnvoll verbringen.

Zu Fuss begeben wir uns Richtung Coit Tower, eine Sehenswürdigkeit in der Nähe des Strandes. Interessant und halt doch bloß ein Turm aus Stein. Daher geht es zügig weiter in den Fisherman’s Wharf. Ein Pier voller Shops, Bars, stinkigen (man roch diese in der Tat aus großer Distanz vor jeglichem anderen Geruch) Seelöwen und typischen Touri-Attraktionen. Durch unser frühes Erscheinen sind die Leute rar und wir können uns ein gemütliches Plätzchen zum Frühstücken aussuchen. Während dem Frühstück besprechen wir das weitere Tagesprogramm und entschließen uns kurzfristig dazu, die Golden Gate Bridge zu Fuß zu erreichen. Super! Sightseeing, ein wenig Sport. Was gibt es Schöneres? Ein übler Irrtum wie sich bald herausstellen wird.

Nach ungefähr 20000 Schritten auf dem Schrittzähler und der Golden Gate Bridge noch nicht wirklich nah, entschließen sich meine Füsse und Schuhe sich arg zu bekämpfen. Zähneknirschend und nichts ahnend laufen wir der berühmten, roten (ja rot, keine Ahnung woher der Name kommt) Brücke entgegen. Meine Füsse sind sich doch einiges durch unsere Schweizer Wanderstrapazen gewöhnt. Aber, dass ich ihnen meine unbequemsten Schuhe für diese Distanz antue, werden sie mir nicht so schnell verzeihen… Unterwegs mal die Füsse gelüftet und festgestellt, dass sich die Haut doch langsam ablöst. Kurz vor der Brücke gab es jedoch kein zurück mehr. Der Kopf zu stur, das Ego zu stark… aufgeben ist nun keine Option mehr.

Ein Erlebnis auf der Brücke zu stehen? Ja! Auf der Brücke stehen und mit diesen Füssen an die Heimkehr denken? Nein! So war es dann doch ein doch relativ unangenehme Heimkehr.

Fazit über den gesamten Tag:
40’000 Schritte mit den falschen Schuhen! Never again!
Zum guten Glück habe ich meine private MPA dabei, die Füsse wurden sehr gut versorgt im Hotel.
Immer ein Hotel in der nähe eines Schuhladens buchen (letztes Foto) > Sketchers dein Freund und Helfer!