Sedona

Nun ist es so weit. Ein Teil unserer Reise wird mit der morgigen Fahrt abgeschlossen. Der Roadtrip auf dem Festland dauerte nun seit dem 1. Mai an und wir werden uns noch an sehr viele schöne Momente erinnern. Eigentlich konnten wir noch gar nicht alles verarbeiten. Daher stellt dieser Blog auch für uns eine super Erinnerung dar!

Morgen werden wir nach Las Vegas fahren und uns vier Nächte lang im Hotel Aria verwöhnen lassen. Danach geht es in die wohlverdienten Sommerferien nach Hawaii. Sorry, passt irgendwie gerade so. 😁

Den heutigen Tag haben wir südlich vom Grand Canyon, in Sedona, verbracht. Die Gegend erinnert uns optisch an den Zion Nationalpark, nur etwas kleiner. Die Stadt ist voller Shops und Restaurants, hat jedoch einen eigenen Touch und lädt zum verweilen ein.

Damit wir die ländliche Gegend hier gebührend abschließen können, haben wir uns zum Abend (wie könnte es auch anders sein) auf eine kürzere Wanderung begeben. Ungefähr eine Stunde erkämpften wir uns zur Devil’s Bridge (letztes Bild).

Nun sind wir gespannt wie die Abgabe unseres Mietautos (oder was davon übrig ist) verlaufen wird. Ihr erfahrt es hier! 😉