Yosemite Nationalpark

Heute starteten wir mit einem überragenden Frühstück in den Tag. Derzeit sind wir im Hounds Tooth Inn stationiert. Der Eigentümer ist der Koch zu gleich und bereitet das gesamte Buffet von A bis Z selber vor.

Wer einmal in der Nähe ist, muss dies unbedingt testen. Daher auch gleich der Link:

https://www.houndstoothinn.com/

Nach dem leckeren Schmaus haben wir uns auf den Weg zur Garage gemacht. Der Nagel steckte ja immer noch drin. Der Nagel steckte so tief, dass direkt ein neuer Pneu her musste. Nach rund einer Stunde Wartezeit konnten wir uns endlich auf den Weg in den Nationalpark machen. Am Eingang zum Park gönnten wir uns direkt die Jahreskarte, welche für alle Nationalparks gültig ist. Wir werden noch viele davon besuchen, daher lohnt sich der Kauf (80 Dollar) alleweil.

Während unseres ersten Stopps, haben wir Bekanntschaft mit dem wohl grössten Baum (Grizzly Giant; 2700 Jahre alt, 64 Meter hoch und 30 Meter Umfang), den wir je sehen werden, gemacht. Im Yosemite Valley angekommen haben wir eine kleine Wanderung Richtung Yosemite Falls unternommen. Da wir durch unseren “Pneudoktor” etwas später dran waren, reichte es leider nicht mehr für die gesamte Tour.

Genug der Worte. Zum Abschluss dieses Berichts möchten wir die Bilder sprechen lassen. Darunter auch noch ein paar versprochene Fotos von San Francisco.